Technikjournalisten filmen Präparatoren des Museum Koenig bei ihrer Arbeit für die Regenwald-Ausstellung

27.01.16

33 Technikjournalisten-Studenten der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg haben sich im vergangenen Wintersemester auf ein außergewöhnliches Projekt eingelassen. Für den Videowettbewerb „60 Sekunden Regenwald“, den die Alexander-Koenig-Gesellschaft und die Hochschule unter ihren Erstsemestern ausgeschrieben hatte, produzierten sie im Museum Koenig ein Video, nicht mit „richtigen“ Kameras, sondern mit ihren eigenen Smartphones.
Eine Ausstellung über eines der faszinierendsten Ökosysteme „der Regenwald“, entsteht auf rund 500 Quadratmetern Fläche im Museum Koenig. Im Erdgeschoss wird das Unterholz eines afrikanischen Regenwaldes einen ersten Einblick in die Vielfalt von Pflanzen und Tieren liefern. Durch den hohlen Stamm einer Würgefeige werden die Besucher von dort aus in den ersten Stock gehen können, wo ein artenreiches Regenwald-Kronendach auf sie wartet. Doch bevor die Ausstellung eröffnet wird, gilt es für einige Präparatoren akribische Handarbeit für den naturgetreuen Nachbau zu leisten. Die aufwändige Entstehung eines einzelnen Pflanzenblattes begleiteten rund 30 Journalistik-Studenten mit ihren Handykameras. Vom Blattrohling bis zum fertigen Präparat zeigen die Studierenden nun die einzelnen Schritte in ihren 60-sekündigen Videos.
All diese Arbeitsschritte zeigt das Video „Der König des Regenwaldes“, das die beiden Technikjournalismus-Studenten Katharina Miß und Fynn Koretz von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gedreht haben. Mit ihrer Arbeit gewannen die beiden den ersten Platz des Videowettbewerbs. Zur Belohnung dürfen die beiden Gewinner nun einen Tag im NRW-Büro der Deutschen Presse-Agentur verbringen.
Anestis Jordanidis und Ruben Schäfer belegten den zweiten Platz und können sich über einen Tag beim General-Anzeiger freuen, einen weiteren zweiten Platz haben Jennifer Winter, Gonca Sirin und Morteza Yazdi belegt und besuchen den Fernsehsender Phoenix. Sting Matschullat, Henrike Bürger und Jacqueline Prinz konnten sich über den dritten Platz freuen und können Redaktionsluft bei Radio Köln schnuppern. Alle Gewinner dürfen auch an einer besondere Führung „hinter die Kulissen“ des Museum Koenig teilnehmen.
Zu der Jury gehörten TV-Moderator Ralph Caspers, Dr. Uwe Schäkel, Präsident der Alexander-Koenig-Gesellschaft, Corinna Seibt, Projektleiterin der Regenwaldausstellung und Professor Dr. Andreas Schümchen von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg an. 

Weitere Informationen finden Sie hier:

 

www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Ein-kurzer-Blick-auf-den-Regenwald-article3159878.html